Schachklub Wernau e.V.

SKW bezwingt Neckartenzlingen klar

willy
Willy Haas wählte die Sizilianische Verteidigung,
hatte später leichten Vorteil.

24.05.2022. Eine starke Leistung zeigte der SKW in der Verbandsliga gegen Neckartenzlingen. Mit dem unerwartet hohen 5:5:2,5-Sieg hat sich das Team aller Abstiegssorgen entledigt. In den 90er Jahren hatte Wernau gegen Neckartenzlingen nichts zu melden. Traf man in der Bezirksliga einmal aufeinander, ging Wernau in der Regel mit 1:7 unter - und die Neckartenzlinger verabschiedeten sich wieder in Richtung Landes- oder Verbandsliga. Mit der Verstärkung durch neue Spieler und dem Durchmarsch des SKW in die Verbandsliga haben sich die Vorzeichen geändert. Neckartenzlingen kam als Aufsteiger nach Wernau, während sich der SKW in der vierthöchsten Liga seit 2019 etabliert hat. Axel Naumann trieb seinen Freibauern am Damenflügel unwiderstehlich nach vorne und brachte Wernau mit 1:0 in Führung. [weiter] weiter

SKW schlägt Tabellenführer

meinhard
Gewinnen macht Freude: Meinhard Matzeit und
der SKW siegten gegen Filder.

17.05.2022. SKW schlägt Tabellenführer Die zweite Mannschaft trat in der Kreisklasse zu einem Auswärtsspiel beim Tabellenersten SG Filder an. Kurzfristige Spielerausfälle, z.B. wegen Grippe, konnten noch am Sonntagmorgen um 8 Uhr durch einen der stärksten Ersatzspieler der zweiten Mannschaft, Peter Trautmann, zuverlässig ersetzt werden. Diese hohe Bindung an die Mannschaft und den Verein hatte der Gegner aus Filderstadt offensichtlich nicht. Dort fielen zwei von acht Spielern aus, so dass Wernau schon vor Beginn zwei Punkte kampflos verbuchen konnte. Der junge Spieler Marco Fiala nutzte einen kleinen Vorteil zielstrebig bis ins Endspiel aus, so dass er einen weiteren Sieg für Wernau hinzufügte. Doch dieser 3:0-Vorteil währte nicht lange. [weiter] weiter

Sponsor hübscht altes Rathaus auf

klo-skw
Die neue Toilette im Erdgeschoss des alten
Rathauses.

05.05.2022. Der Gang zur Toilette zählt zur Intimsphäre, weshalb man darüber nicht sprechen sollte. In diesem Fall ist eine Ausnahme geboten. Der Schachklub Wernau hat mit Hilfe der Sanitär-Firma Berkau seinen Waschräume erneuert. Nach dem Umbau des alten Rathauses zum Haus der Vereine war 17 Jahre lang nicht viel passiert, nun kann sich das Ergebnis sehen lassen. Die alten Waschbecken, die Toilette und das Urinal im Erdgeschoss wurden abgebaut und durch neue ersetzt. Der fabrikneue Spülkasten ist gleich hinter einer frisch gefliesten Wand verschwunden. Natürlich sollten die Schachspieler sich von dem neuen Ambiente nicht verleiten lassen, auf dem Klo zu lange über ihren nächsten Zug nachzudenken. Mehr als 90 Minuten für 40 Züge lässt die Württembergische Turnierordnung nicht zu. [weiter] weiter

©   Copyright 2015   ·   Schachklub Wernau e.V.   ·   www.sk-wernau.de  ·   Impressum   ·  Datenschutz