Schachklub Wernau e.V.

Archiv 2014


Kreisklasse, 4. Runde: Deizisau III - Wernau 4:4

Kreisklasse, 4. Runde: Deizisau III - Wernau 4:4

09.12.2014. Mit einem unbefriedigenden Ergebnis kehrte der Schachklub Wernau aus Deizisau zurück. Nach dem 4:4 bleiben die Aufstiegschancen zwar bestehen, der Sprung an die Tabellenspitze glückte so aber nicht. In einer "Blitzpartie" brachte Willi Petkof den SKW mit 1:0 in Führung. Sein Gegner hatte nicht verstanden, dass man beim Schach nachdenken muss. Deizisau glich aber rasch aus. Gerhard Pietrek verlor, dazu kam ein Remis von Michael Späth. SKW-Kapitän Serkan Yildiz, geschwächt durch eine Kiefer-OP, schaffte ebenfalls nur ein Remis. Mit einem hübschen Bauerngewinn brachte Hagen Stegmüller die Wernauer wieder 3:2 in Führung. [weiter] weiter


B-Klasse, 5. Runde Wernau II - Deizisau IV 5:1

B-Klasse, 5. Runde Wernau II - Deizisau IV 5:1

01.12.2014. Jetzt wird das Gewinnen fast schon Routine. Zum zweiten Mal hat das Wernauer Nachwuchs-Team in der B-Klasse einen doppelten Punktgewinn eingefahren. Gegen Deizisau gewannen die Wernauer Schachspieler mit 5:1. Allerdings war der Auftritt der Gäste schlichtweg armselig. Statt mit sechs Mann traten die Deizisauer in Wernau nur zu dritt an. Damit ging die Hälfte aller Punkte kampflos an den SKW. Mit fairem Sport - auch gegenüber den anderen Teams der B-Klasse - hat das nichts mehr zu tun. Der Schachklub Wernau wird jetzt darauf hinwirken, dass beim nächsten Kreistag Strafgebühren für nicht besetzte Bretter eingeführt werden. [weiter] weiter


B-Klasse, 4. Runde: Denkendorf - Wernau II 3,5:2,5

B-Klasse, 4. Runde: Denkendorf - Wernau II 3,5:2,5

17.11.2014. Das war knapp. Nur hauchdünn hat die zweite Mannschaft des SK Wernau eine Sensation verpasst. Gegen den Tabellenführer aus Denkendorf war für das Wernauer Nachwuchs-Team sogar ein Sieg drin. Nur Nervosität verhinderte den doppelten Punktgewinn.
Wernau ging durch den kampflosen Sieg von Fahri Yildiz mit 1:0 in Führung. Marco Fiala bezähmte dieses Mal seinen Hang zum Schnellspielen, konnte das Endspiel gegen einen nominell stärkeren Gegner aber nicht halten. Auch Kaan Yildiz verlor, so stand es 1:2. [weiter] weiter


Ostfildern III - Wernau 1,5:6,5 Wernau startet Aufholjagd

Ostfildern III - Wernau 1,5:6,5 Wernau startet Aufholjagd

10.11.2014. Der SK Wernau ist zurück auf Kurs. Mit einem klaren 6,5:1,5-Sieg über Ostfildern schließt das Wernauer Kreisklassen-Team wieder zur Tabellenspitze auf. Der Ausrutscher gegen Grafenberg (3,5:4,5) scheint überwunden. Gegen Ostfildern ließ Wernau nie Zweifel aufkommen, wer die zwei Punkte mit nach Hause nimmt. Gerhard Pietrek gewann nach einer Bauern-Attacke früh, der junge Fahri Yildiz legte mit einem fünffachen Bauern-Gewinn nach. [weiter] weiter


SC Altbach sponsert neue SKW-Trainingsjacken

 SC Altbach sponsert neue SKW-Trainingsjacken

07.11.2014. Auf den SC Altbach ist Verlass. Bereits vor zwei Jahren hatten die Altbacher Fußballer die Wernauer Schachspieler mit neuen Polo-Shirts großzügig unterstützt. Jetzt haben die Altbacher dem SKW erneut Wettkampf-Kleidung gesponsert. Abteilungsleiter Stephan Schnabel übergab die neuen Sportjacken mit dem Aufdruck "SK Wernau" dem Wernauer Pressereferenten Hagen Stegmüller. [weiter] weiter


Gute Leistungen beim Herbst-Turnier in Deizisau

Gute Leistungen beim Herbst-Turnier in Deizisau

02.11.2014. Wieder ein schöner Erfolg für die Wernauer Schach-Jugend: Beim Internationalen Herbst-Turnier in Deizisau belegten drei Spieler gute Platzierungen, einer sogar eine sehr gute. Mit 4,5 Punkten aus sieben Partien schnitt Fahri Yildiz im C-Open am besten ab. Er belegte im Gesamtklassement den achten Platz und kämpfte zeitweise um den Turniersieg. Vor allem im Positionsspiel zeigte er seine Stärken, zudem hielt er die Konzentration über mehrere Stunden hoch. Weiter so! [weiter] weiter


B-Klasse, 3. Runde Wernau II - Nabern IV 5,5 : 0,5

B-Klasse, 3. Runde Wernau II - Nabern IV 5,5 : 0,5

27.10.2014. Jetzt hat es geklappt. Die neuformierte Jugendmannschaft des Schachklubs Wernau hat ihr erstes Verbandsspiel gewonnen - und das mit phänomenalem Ergebnis. Beim 5,5:0,5-Sieg über Nabern zeigten sich die Wernauer Jugendlichen in Top-Form! Wegen des zeitgleichen Herbst-Turniers in Deizisau musste der SKW auf vier Stammspieler verzichten. Doch die zweite Garde löste ihre Aufgabe hervorragend. Patrick da Silva gewann nach wenigen Zügen die Dame und brachte sein Team mit 1:0 in Führung. Giacomo Corbacio holte sich zwei Figuren des Gegners und baute den Vorsprung auf 2:0 aus. Die Siegesserie setzte sich nahtlos fort. [weiter] weiter


Spende für Jugendschach

Spende für Jugendschach

20.10.2014. Die Jugendabteilung des Schachklubs Wernau brummt. Nach den Sommerferien haben die neuen Kurse zum Bauer-, Turm- und Königsdiplom begonnen. Rund 25 Jugendliche sind freitagabends von 18 bis 20 Uhr eifrig bei der Sache. Auch eine Wernauer Firma ist jetzt auf das Jugendschach aufmerksam geworden. Mit einer Spende von 100 Euro unterstützt der Industriebetrieb den Kauf des Trainings-Materials. Der Schachklub Wernau sagt den beiden Geschäftsführern ganz herzlichen Dank. [weiter] weiter


B-Klasse, 2. Runde Wernau II - RSK Esslingen IV 3:3

B-Klasse, 2. Runde Wernau II - RSK Esslingen IV 3:3

13.10.2014. Die zweite Mannschaft des Schachklubs Wernau macht Fortschritte. Nach der Niederlage zum Saisonauftakt schaffte das Wernauer Nachwuchsteam gegen RSK Esslingen ein 3:3-Unentschieden. Fast hätte es sogar für den ersten Sieg gereicht. Amadeo Uhl gewann kampflos, eine halbe Stunde später siegte auch Marco Fiala mit einem Mattangriff von Dame und Springer. Stark zeigte sich auch Eren Deniz. Er vertraute auf die Eröffnung, die er am Trainingsabend gelernt hatte, und entwickelte seine Figuren dynamisch. So schnürte er seinen Gegner ein, gewann Läufer, Springer und die Partie. [weiter] weiter


B-Klasse, 1. Runde Wernau II - Wendlingen III 1,5:4,5

B-Klasse, 1. Runde Wernau II - Wendlingen III  1,5:4,5

30.09.2014. Die zweite Mannschaft des Schachklubs Wernau muss weiter auf einen Sieg warten. Nachdem in der letzten Saison kein einziger doppelter Punktgewinn gelang, verlor das Team auch zum Saisonauftakt gegen Wendlingen III. Nach rund zwei Stunden stand es 1,5:4,5. Erfreulich aus Wernauer Sicht war der Auftritt des jungen Amadeo Uhl an Brett sechs. Er hielt die Konzentration über die volle Spielzeit aufrecht und wurde mit einem Sieg belohnt. Auch Kapitän Fahri Yildiz zeigte am Spitzenbrett eine gute Leistung. Er hielt gegen den Wendlinger Marcel Englisch, der eine viel höhere Leistungszahl aufweist, die Stellung stets ausgeglichen. So holte er für Wernau einen halben Punkt. Dagegen hatte Marco Fiala einen klaren Materialvorteil, verschenkte den Sieg aber durch hektisches Ziehen. Ebenfalls Lehrgeld zahlen mussten Berkay Yildiz, Kaan Yildiz und Luis Deniz. [weiter] weiter


Traumstart für SKW! RSK Esslingen II - SK Wernau 1:7

Traumstart für SKW! RSK Esslingen II - SK Wernau 1:7

22.09.2014. Das 7:1 der deutschen WM-Fußballer über Brasilien war richtig gut. Aber der Schachklub Wernau kann das auch! In der ersten Runde der Kreisklasse fegte der SKW das Team von RSK Esslingen ebenfalls mit 7:1 hinweg. Und: Ein Gegentor wie die deutschen Kicker ließ der SK Wernau nicht zu. Allenfalls zwei Unentschieden wurden dem Gegner zugestanden. Peter Trautmann gewann einen Turm für einen Läufer, eröffnete so den Wernauer Siegeszug. Gerhard Pietrek nutzte einen Fehler aus, gewann einen ganzen Turm und die Partie. Nach dem Remis von Michael Späth erhöhte Oliver Boceck mit einem Mehrbauern zum 3,5:0,5. [weiter] weiter


Nur Aufstieg zählt

Nur Aufstieg zählt

15.09.2014. Ab Sonntag darf sich der SK Wernau keine Schwäche mehr erlauben. Im ersten Spiel der Kreisklasse trifft Wernau auswärts auf RSK Esslingen II. Nach dem unglücklichen Abstieg aus der Bezirksliga ist Wernau der absolute Titelfavorit. Der SKW ist an allen acht Brettern stärker als die anderen Mannschaften besetzt. Aber was nützt die Favoritenrolle auf dem Papier? Das Team von Kapitän Serkan Yildiz muss zeigen, dass der unbedingte Siegeswille zurückgekehrt ist und sich jeder Spieler für einen vollen Punkt zerreißt. Nach dem Abstieg 2012 aus der Bezirkliga klappte das ganz gut. Der SKW wurde mit 18:0 Punkten überlegen Meister der Kreisklasse und stieg postwendend wieder auf. [weiter] weiter


Trainingsbetrieb auf Sparflamme

Trainingsbetrieb auf Sparflamme

18.08.2014. Wegen der Sommerferien geht es zurzeit im Schachklub etwas ruhiger zu. Das Jugendtraining pausiert komplett, bei den Erwachsenen ist die Trainings-Beteiligung urlaubsbedingt zurückhaltend. Vergangene Woche kam genau eine (!) Schachpartie zustande. Thomas Uhl duellierte sich mit Peter Trautmann. Viele Spieler nutzen allerdings die Ferienzeit, um zuhause am PC ein wenig Eröffnungen zu trainieren oder ein paar Partien Online-Schach zu spielen. Anfang September soll es dann auch im Schachklub wieder rundgehen, denn die Saison in der Kreisliga und der B-Klasse wird Ende des Monats beginnen. [weiter] weiter


259 Jahre Schach

259 Jahre Schach

05.08.2014. Das gibt es nur im Schachsport. Warum Schach bis ins hohe Alter geistig fit hält, zeigt dieses Foto. Zu sehen sind das SKW-Gründungsmitglied Paul Boceck (90, links), er spielt gegen SKW-Bezirksligaspieler Gerhard Pietrek (79), und als Zuschauer der ebenfalls 90-jährige Leonhard Kowatsch. Zusammen macht das 259 Jahre geballte Schach-Erfahrung. Und der Kampfgeist ist so hoch, dass auch gegen Mitternacht noch keine Partie verloren gegeben wird. [weiter] weiter


Tobias Hirneise gewinnt Armin-Jatzek-Turnier

Tobias Hirneise gewinnt Armin-Jatzek-Turnier

14.07.2014. Spannend bis zum Schluss. Mit einem Kraftakt in der letzten Runde hat Tobias Hirneise das 16. Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier des Schachklubs Wernau gewonnen. Der 24-jährige Internationale Meister (IM) aus Deizisau besiegte den an eins gesetzten IM Ilja Schneider (Berlin) und zog so am lange Zeit führenden Josef Gheng (Erdmannhausen) vorbei. Schlecht für Gheng: Er hatte sich mit einem kampflosen Remis gegen den Pfullinger Uwe Bräuner zufriedengegeben. Aufgrund der besseren Feinwertung siegte damit Tobias Hirneise mit 8 Punkten aus 9 Runden und gewann 250 Euro Preisgeld. [weiter] weiter


Viele Anmeldungen zum Armin Jatzek Gedächtnisturnier

Viele Anmeldungen zum Armin Jatzek Gedächtnisturnier

08.07.2014. Zum 16. Mal veranstaltet der Schachklub Wernau zu Ehren seines früheren Vorsitzenden das Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier. Es beginnt am Samstag, 12. Juli, um 10 Uhr im Quadrium. Das Schnellschach-Turnier über neun Runden garantiert Denksport auf hohem Niveau. In den vergangenen Jahren kamen zahlreiche Großmeister und Internationale Meister nach Wernau. Das Feld wird komplettiert von ambitionierten Vereinsspielern und einigen Hobby-Schachspielern. Die Anmeldungen sind zahlreich. Das Turnier mit einem Preisfolds von 750 Euro wird im Gedenken an den SKW-Ehrenvorsitzenden Armin Jatzek (1922-1999) ausgetragen. Auf sein Betreiben wurde der Schachklub 1948 im Wernauer Rößle gegründet. Anschließend hielt er dem Verein 51 Jahre lang die Treue. [weiter] weiter


Türken besuchen Schachklub

Türken besuchen Schachklub

01.07.2014. Besuch aus der Stadt hat der Schachklub Wernau bekommen. Musa Akgündüz,
Vorsitzender des Türkischen Kulturvereins Wernau, machte seinen Antrittsbesuch beim neuen SKW-Vorsitzenden Serkan Yildiz. Er berichtete, dass auch im Türkischen Kulturverein (1991 gegründet) öfters Schach gespielt wird und man mit Interesse das Wirken des Schachklubs verfolge. Auch die gute Jugendarbeit des Vereins wurde gelobt. Für das 16. Armin Jatzek Gedächtnisturnier im Quadrium sagte der Kulturverein seine Unterstützung zu. [weiter] weiter


Arnd-Rüdiger Schwarz gewinnt in Wernau

Arnd-Rüdiger Schwarz gewinnt in Wernau

29.06.2014. Ohne Niederlage beendete Arnd-Rüdiger Schwarz (SV Nürtingen) den Neckarknie-Cup in Wernau. In der siebten und vorletzten Runde des Gesamt-Turniers holte sich Arnd-Rüdiger mit 7 Punkten aus 8 Partien den Sieg vor seinem Vereinskameraden Stefan Auch (6,5). Dabei war es spannend bis zum Schluss. Die beiden lagen gleichauf, doch Stefan Auch kam in der letzten Runde über ein Remis gegen Harald Fendel (Plochingen) nicht hinaus. Dabei hatte er sogar noch Glück, denn Harald bot in einer klaren Gewinn-Stellung kurz vor der Bauernumwandlung das Remis an. Da machte sich wohl der Respekt vor dem 2000-DWZ-Mann bemerkbar. [weiter] weiter


Paul Boceck feiert 90. Geburtstag

Paul Boceck feiert 90. Geburtstag

17.06.2014. Diesen Rekord wird so schnell keiner brechen. Seit 66 Jahren, von Beginn an, ist Paul Boceck Mitglied im Schachklub Wernau. Jetzt feierte das Gründungsmitglied des damaligen Schachvereins Wernau seinen 90. Geburtstag. Die Glückwünsche der Stadt überbrachte Vize-Bürgermeister Jürgen Haas. "Ich habe die Gründung des Schachvereins damals vorgeschlagen, der Armin Jatzek hat es ausgeführt", erinnert sich Paul Boceck. In tausenden Schach-Partien zeigte Paul Boceck seither sein Kämpferherz, spielte jahrzehntelang in der Bezirks- und Kreisliga. Noch im Alter von 87 Jahren half er in der zweiten Mannschaft aus. Legendär sind seine Trainings-Kämpfe freitagabends, wo er sich mit seinem Freund Leonhard Kowatsch bis weit nach Mitternach duellierte. Gesellig, freundlich, herzlich - so kennen die Mitglieder des Schachklubs ihren Paul. Und freuen sich auf weitere vergnügliche Stunden mit ihm. [weiter] weiter


Stars beim Schachturnier in Wernau

Stars beim Schachturnier in Wernau

03.06.2014. Zum 16. Mal veranstaltet der Schachklub Wernau das Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier in der Stadthalle. Am Samstag, 12. Juli, werden internationale Schach-Stars zu dem Turnier über neun Runden erwartet. Mit einem Preisgeld von 750 Euro zählt das Turnier zu den höchstdotierten in Süddeutschland. Das Schöne: Keine Partie dauert länger als eine halbe Stunde, so dass für Zuschauer (Eintritt frei) keine Langeweile aufkommt. Sie erleben hautnah, wie die Gegner in die Enge gedrängt und mattgesetzt werden. [weiter] weiter


Bernhard Weigand gewinnt Deizisauer Ausgabe des Neckarknie-Cup

Bernhard Weigand gewinnt Deizisauer Ausgabe des Neckarknie-Cup

01.06.2014. Am Freitag machte der Neckarknie-Cup zum zweiten Mal in dieser Saison in Deizisau Halt. Leider fanden nur 9 Spieler den Weg nach Deizisau. Nach mehreren Runden stand Bernhard Weigand mit 8 Punkten als Sieger fest, Zweiter wurde Markus Brenner (7 Punkte). Beide spielen für Deizisau in der Oberliga. Den dritten Platz belegte Harald Fendel. Er erzielte 4 Punkte. [weiter] weiter


Serkan Yildiz zum Vorsitzenden gewählt

Serkan Yildiz zum Vorsitzenden gewählt

13.05.2014. Im Schachklub Wernau ist eine Ära zu Ende gegangen. Nach 22 Jahren als Vorsitzender übergab Peter Trautmann (57) das Amt in jüngere Hände. Zu seinem Nachfolger wurde auf der Hauptversammlung der 39-jährige Serkan Yildiz gewählt. Peter Trautmann führte den Verein von 1990 bis 1994, nach einer Unterbrechung von zwei Jahren dann wieder von 1996 bis heute. In dieser Zeit baute der Schachklub sein neues Vereinsheim im alten Rathaus auf, stieg von der A-Klasse bis in die Bezirksliga auf und etablierte eine zweite Mannschaft im Spielbetrieb. Das Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier wurde ins Leben gerufen, es lockt jedes Jahr Großmeister und Internationale Meister nach Wernau. Finanziell steht der Verein auf gesunden Füßen, die Jugendabteilung boomt. [weiter] weiter


Wernau steigt in Kreisklasse ab

Wernau steigt in Kreisklasse ab

27.04.2014. Mit einer unglaublich enttäuschenden Leistung hat der Schachklub Wernau alles kaputt gemacht. Am letzten Spieltag der Bezirksliga verlor das Team gegen die SG Fils/Lauter II mit 3:5 und fiel so auf den 9. und vorletzten Platz zurück. An Wernau vorbei zog der SV Altbach, der von einer Art Wettbewerbsverzerrung profitierte und beim 4:4 gegen Göppingen den entscheidenden Punkt holte. Altbachs Gegner, bei dem nichts mehr auf dem Spiel stand, trat nur mit sieben Mann an.
Wernau startete katastrophal. Willy Petkof und Michael Späth spielten anfängerhaft, da stand's gleich 0:2. Am Spitzenbrett verlor Cahit Yildiz. 0:3. Oliver Boceck und Hagen Stegmüller erfüllten die Erwartungen ebenfalls nicht, nach ihren beiden Unentschieden war Wernau 1:4 hinten. Carsten Stein spielte seine Klasse aus, verkürzte zum 2:4. Valentin Frommherz war erneut ein Lichtblick, kämpfte bravourös und brachte sein Team auf 3:4 heran. [weiter] weiter


Wernauer Jugendliche holen den Titel

Wernauer Jugendliche holen den Titel

22.04.2014. Sensationeller Erfolg für die Kinder und Jugendlichen des Schachklubs Wernau. Beim größten Jugendturnier Deutschlands in Deizisau gewann das Team vom Schachklub Wernau die Mannschafts-Wertung, ließ dabei so renommierte Teams wie den Heilbronner SV (Württembergischer Meister) hinter sich. Unglaublich, wie rasant sich das Wernauer Jugendschach in den letzten ein bis zwei Jahren entwickelt hat. [weiter] weiter


SKW beim Finale der Schach-Bundesliga

SKW beim Finale der Schach-Bundesliga

08.04.2014. Von seinem Jahres-Ausflug in den Kraichgau und die Kurpfalz ist der Schachklub Wernau zurückgekehrt. 15 Mitglieder nahmen das Finale der Schach-Bundesliga in Eppingen zum Anlass, den weltbesten Schachspielern über die Schulter zu schauen. Unter anderem waren die Wernauer hautnah dabei, als Ex-Weltmeister Anatoly Karpov und der aktuelle Weltranglisten-Zweite Levon Aronjan (Armenien) ihre Partien spielten. Als Titelverteidiger Baden-Baden erneut den Pokal des Deutschen Meisters in Händen hielt, klatschten auch die Wernauer Schachspieler Beifall. Zwischendurch standen eine Stadtführung durchs schöne Heidelberg und ein Ausflug ins Wildparadies Stromberg auf dem Programm. [weiter] weiter


Bezirksliga, 8. Runde: Göppingen - Wernau 3,5:4,5

Bezirksliga, 8. Runde: Göppingen - Wernau 3,5:4,5

31.03.2014. Das war ein hartes Stück Arbeit! In einer heiß umkämpften Partie hat der Schachklub Wernau seinen Nachbarn im Bezirksliga-Tabellenkeller mit 4,5:3,5 besiegt. Damit bleiben die Göppinger auf dem letzten Platz, während Wernau die Abstiegsränge erst einmal verlassen hat. In Göppingen schenkten sich die Akteure wahrlich nichts. Michael Späth musste im Schwerfiguren-Endspiel lange Zeit um das Remis kämpfen. Danach fehlte Gerhard Pietrek im Bauerndspiel nur ein Zug, doch der bedeutete die Niederlage. Mit einem fulminanten Königsangriff glich Oliver Boceck zum 1,5:1,5 aus. [weiter] weiter


B-Klasse, 8. Runde: Wendlingen III - Wernau II 5:1

B-Klasse, 8. Runde:  Wendlingen III - Wernau II 5:1

24.03.2014. Eine unnötig hohe Niederlage kassierte die zweite Mannschaft des Schachklubs Wernau in Wendlingen. Beim 1:5 blieben mehrere Spieler unter ihren Möglichkeiten. Wie so oft schafften es die jungen Wernauer nicht, einen Material-Vorteil zu verwerten. Das traf auf die Partien von Kaan Yildiz und Eren Deniz zu. Auch Berkay Yildiz und Christoph Koch mussten sich letztlich geschlagen geben. Eine starke Leistung zeigte dagegen Fahri Yildiz am Spitzenbrett. Er trotzte dem Bezirksliga-erfahrenen Wendlinger Marcel Englisch ein Remis ab. Auch Amadeo Uhl zeigte wieder eine ansprechende Partie, er blieb zum fünfte Mal in Folge unbesiegt und holte ebenfalls einen halben Punkt. [weiter] weiter


SKW erhält Aufstiegs-Urkunde

SKW erhält Aufstiegs-Urkunde

17.03.2014. Im Schachkreis Esslingen/Nürtingen dauert manches ein bisschen länger. Trotzdem war die Freude beim Schachklub Wernau groß, als man jetzt zwei Jahre nach dem Aufstieg die offzielle Meisterschafts-Urkunde in Händen hielt. In der Saison 2011/12 hatte der SKW alle neun Spiele in der Kreisklasse souverän gewonnen und damit den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. Es war eine Rückkehr in die Liga, der man zuvor 15 Jahre angehört hatte. [weiter] weiter


Bezirksliga, 7. Runde: SV Altbach - SK Wernau 3:5

Bezirksliga, 7. Runde: SV Altbach - SK Wernau 3:5

10.03.2014. War das die Wende? Der Schachklub Wernau hat seine Niederlagen-Serie beendet und den Schachverein Altbach mit 5:3 geschlagen. Damit haben die Wernauer das Tabellenende verlassen und gute Chancen, in den beiden letzten Spielen gegen schwächere Gegner den Klassenverbleib zu sichern. Im Bezirksliga-Spiel beim Schachverein Altbach schauten die Hausherren erst einmal verdutzt. Die Wernauer liefen in den blauen Trikots auf, die ihnen der Sportclub Altbach (Fußball-Abteilung) gesponsert hatte. Damit wurden die Altbacher mit Altbacher Waffen geschlagen! [weiter] weiter


Alles Gute zum 90. Geburtstag!

Alles Gute zum 90. Geburtstag!

23.02.2014. Der Sekt war gut gekühlt und die Schwarzwälder Kirschtorte superlecker. Im Haus der Vereine hat der Schachklub Wernau den 90. Geburtstag seines ältesten Mitglieds Leonhard Kowatsch gefeiert. "Wir sind stolz auf unseren Leonhard, der dem Schachklub seit mehr als fünf Jahrzehnten die Treue hält", sagte Vorsitzender Peter Trautmann. Bis 2013 spielte der gebürtige Ungarndeutsche noch regelmäßig in der zweiten Mannschaft, holte dort jede Saison mindestens 50 Prozent der möglichen Punkte. Bei dem Jubilar zeigt sich in besonderem Maß, wie das Schachspiel den Geist erfrischt und so für Fitness bis ins hohe Alter sorgt. SKW-Chef Trautmann: "Mit dieser Erkenntnis stoßen wir auf die nächsten 90 Jahre an!" [weiter] weiter


Jugendsprecher gewählt

Jugendsprecher gewählt

16.02.1014. Mit 30 Mädchen und Jungen ist die SKW-Jugendabteilung so groß wie nie. Bei der Jugendversammlung wurden jetzt neue Vertreter gewählt. Jugendsprecher ist nun Berkay Yildiz, seine Stellvertreterin Isabell Hepp. Das Amt des Schriftführers übt Kaan Yildiz aus, assistiert von Marco Fiala. Bei anhaltendem Zulauf wird der Schachklub Wernau nächste Saison wohl eine dritte Mannschaft melden. Denkbar wäre auch, in der Bezirksjugendliga an den Start zu gehen. Derzeit sind vier Jugendtrainer nötig, um den unterschiedlichen Spielstärken des Wernauer Nachwuchses gerecht zu werden. [weiter] weiter


Weitere Bezirksliga-Schlappe für SK Wernau

Weitere Bezirksliga-Schlappe für SK Wernau

10.02.2014. Der Schachklub Wernau bleibt in der Bezirksliga in akuter Abstiegsgefahr. Im sechsten Saisonspiel kassierte das Team gegen Göppingen II die fünfte Niederlage. Die fiel mit 1,5:6,5 deftig aus. Damit ziert Wernau weiterhin das Tabellenende. Gegen Göppingen fing der SKW ordentlich an. Peter Trautmann und Michael Späth machten ihre Sache gut, holten jeweils ein Unentschieden. Danach ging's rapide abwärts. Serkan Yildiz ließ sich den Läufer einsperren, Willy Petkof tat dasselbe freiwillig. Beide verloren, ebenso wie Hagen Stegmüller, der sich mit einem unachtsamen Zug einen Bauern klauen ließ. [weiter] weiter


Klarer Sieg für Arnd-Rüdiger Schwarz

Klarer Sieg für Arnd-Rüdiger Schwarz

02.02.2014. Klarer Sieg für Arnd-Rüdiger Schwarz Eindeutig war das Ergebnis in der 2. Runde des Neckarknie-Cups. Beim Blitzturnier im Schachklub Wernau setzte sich der Deizisauer Arnd-Rüdiger Schwarz (9 Punkte) souverän vor zehn weiteren Teilnehmern durch. Schwarz gewann achtmal, spielte zweimal Remis und verlor nie. Seinem kontrollierten Angriffsspiel hatten die übrigen Teilnehmer nichts entgegenzusetzen. Allein der Zweitplatzierte Sascha Mareck (Deizisau, 6,5) hatte ihn am Rand einer Niederlage, ließ sich aber von Schwarz' letzter Schwindelchance übertölpeln. Mit jeweils 6 Punkten teilten sich Stefan Auch (Nürtingen), Eugen Pelezki (Wendlingen) und Routinier Eugen Bacher (Plochingen) den dritten Platz. Hagen Stegmüller vom Ausrichter SK Wernau landete mit 5,5 Punkten jenseits von Gut und Böse exakt in der Tabellenmitte (Rang 6). [weiter] weiter


SKW zu Besuch in der Schlossgartenschule

SKW zu Besuch in der Schlossgartenschule

24.01.2014. Auf Einladung von Konrektor Walter Mayr hat der Schachklub Wernau die Schlossgartenschule besucht. Der Konrektor hat dort eine Schach-AG gegründet, ein knappes Dutzend Schüler sind eifrig bei der Sache. SKW-Spitzenspieler Serkan Yildiz brachte den Kindern zwei Eröffnungen bei, anschließend spielte er simultan gegen neun Kinder. Bedenkzeit: 25 Minuten für die Schüler, 30 Minuten für ihn. Kommentar von Serkan: "Die Kinder spielten richtig gut. Ich musste ganz schön rennen, um dagegenzuhalten." [weiter] weiter


B-Klasse, 5. Runde: Nürtingen VI - Wernau II 3:3

B-Klasse, 5. Runde: Nürtingen VI - Wernau II 3:3

20.01.2014. Lichtblick für die zweiten Mannschaft des Schachklubs Wernau. Im fünften Saisonspiel holte das Wernauer Nachwuchs-Team seinen ersten Punkt, spielte in Nürtingen 3:3. Damit hat das Team das Tabellenende verlassen und klettert auf Rang acht. Christoph Koch verlor rasch, Gian-Luca Pfänder übersah einen Mattangriff. Doch beim Stand von 0:2 rappelte sich Wernau auf. Marco Fiala verwertete seine Material-Überlegenheit sicher zum Sieg und verkürzte auf 1:2. Kaan Yildiz hätte mit einer Mehrfigur sogar ausgleichen können, doch dem jungen Spieler fehlte noch die Übung. Es blieb beim Remis. Ähnlich vorsichtig war Amadeo Uhl, der im Turmendspiel mit einer Mehrfigur ebenfalls ein Unentschieden anbieten wollte. [weiter] weiter


Bezirksliga, 5. Runde: Wernau - Deizisau II 1:7

Bezirksliga, 5. Runde: Wernau - Deizisau II  1:7

12.01.2014. Nichts zu melden hatte der Schachklub Wernau im Bezirksliga-Spiel gegen Tabellenführer Deizisau II. Stark ersatzgeschwächt verlor das Team mit 1:7 - fast schon ein Achtungserfolg für den Tabellenletzten. Für eine kleine Sensation sorgte Peter Trautmann. Der SKW-Vorsitzende schaffte gegen Eric Gustain ein Remis, obwohl der Deizisauer in der nationalen Rangliste 600 Wertungspunkte mehr aufzuweisen hat. Das entspricht einem Leistungsunterschied von drei bis vier Ligen - und war so in der Bezirksliga dieses Jahr noch nicht zu erleben. Der Deizisauer hatte sich an Trautmanns Skandinavischer Verteidigung die Zähne ausgebissen und musste nach einem gescheiterten Figuren-Opfer für das Unentschieden noch dankbar sein. [weiter] weiter


Stegmüller gewinnt Blitzturnier

Stegmüller gewinnt Blitzturnier

04.01.2014. Hagen Stegmüller hat das traditionelle Weihnachts-Blitzturnier des Schachklubs Wernau gewonnen. Der 43-Jährige setzte sich im Stichkampf gegen Serkan Yildiz durch. Im Turnierverlauf hatte Stegmüller gegen seinen schärfsten Rivalen eine Niederlage einstecken müssen, die anderen fünf Partien aber sicher gewonnen. Weil Yildiz gegen den unerwartet stark aufspielenden Thomas Uhl baden ging, blieben Stegmüller und Yildiz letztlich punktgleich. Ein Vorstoß am Damenflügel brachte schließlich die Entscheidung für Stegmüller. [weiter] weiter


©   Copyright 2015   ·   Schachklub Wernau e.V.   ·   www.sk-wernau.de  ·   Impressum   ·  Datenschutz