Schachklub Wernau e.V.

Archiv 2011


Berkay Yildiz gewinnt Jugendmeisterschaft

Berkay Yildiz gewinnt Jugendmeisterschaft

28.12.2011. Der achtjährige Berkay Yildiz ist neuer Wernauer Schachjugendmeister. Er gewann als jüngster Spieler aller Zeiten das Jugendvereinsturnier des Schachklubs Wernau. Seine Bilanz ist beeindruckend: In elf Partien gewann er elfmal. Mittlerweile ist der junge Berkay so stark, dass er in den Verbandsspielen der zweiten Mannschaft eingesetzt wird. Auch dort sammelt Berkay fleißig Punkte. Derzeit ist noch nicht abzusehen, wohin ihn sein Talent für Schach führen wird. [weiter] weiter


SKW marschiert vorneweg

SKW marschiert vorneweg

07.12.2011. Der Schachklub Wernau ist in der Kreisklasse nicht zu stoppen. Mit einem hohen 6,5:1.5-Sieg räumte der SKW den TSV Grafenberg aus dem Weg und gewann damit zum vierten Mal in Serie. In der Tabelle hat sich Wernau nun von den Mitbewerbern um den Aufstieg abgesetzt. Grund: Die Verfolger Filder und Ostfildern II patzten. [weiter] weiter


Jugendmeisterschaft hat begonnen

Jugendmeisterschaft hat begonnen

28.11.2011. Die Jugendlichen des Schachklubs Wernau spielen derzeit ihren Vereinsmeister aus. Mitte November sind elf junge Leute an den Start gegangen, die Hälfte von zehn Partien ist vorüber. In der Spitzengruppe finden sich die Yildiz-Brüder Berkay und Fahri sowie Christoph und Joshua. Bis zur Weinachtsfeier am 16. Dezember soll das Turnier beendet werden. An diesem Tag werden der Sieger sowie der Zweit- und Drittplatzierte geehrt. [weiter] weiter


Weihnachtsfeier im Schachklub

Weihnachtsfeier im Schachklub

23.11.2011. Die Weihnachtsfeier des Schachklubs Wernau ist auf Freitag, 16. Dezember, terminiert. Die Jugendlichen treffen sich um 15 Uhr zum Kegeln vor der Kirche St. Magnus. Anschließend geht es um 17 Uhr zum Aufbau der eigentlichen Weihnachtsfeier. Diese beginnt um 19 Uhr wie gewohnt in unserem Schachraum im alten Rathaus. Wie immer sind natürlich auch die Eltern der Jugendlichen herzlich eingeladen. Für Essen und Getränke ist gesorgt. [weiter] weiter


SKW feiert klaren Sieg gegen Wendlingen II

SKW feiert klaren Sieg  gegen Wendlingen II

15.11.2011. Drittes Spiel, dritter Sieg: Der Schachklub Wernau hat seine Erfolgsserie in der Kreisklasse fortgesetzt. Gegen Wendlingen II gewann das Team mit 5:3. Wenn Wernau tatsächlich Meister werden will, muss es sich aber noch steigern. Oliver Boceck fand gegen Wendlingen zu alter Stärke zurück. Er legte am Damenflügel los, gewann einen Bauern und bald darauf die Partie. Hervorragend spielte auch Peter Brenner. Der mehrfache Wernauer Vereinsmeister wehrte einen Angriff am Königsflügel ab und schlug am anderen Flügel gnadenlos zurück. Ein Figurenopfer leitete unwiderstehlich den Mattangriff ein. [weiter] weiter


A-Klasse, 2. Runde: Altbach III - Wernau II 5,5:2,5

A-Klasse, 2. Runde:  Altbach III - Wernau II 5,5:2,5

07.11.2011. Nicht viel zu melden hatte die Wernauer zweite Mannschaft in Altbach. Gegen die nominell schwächeren Hausherren erwischten die Wernauer einen rabenschwarzen Tag und verloren mit 2,5:5,5. Nur Mathias Pless ragte mit seinem Sieg heraus. Thomas Uhl, Peter Trautmann und Leonhard Kowatsch gelangen immerhin Unentschieden. Ordentlich Lehrgeld musste die junge Garde zahlen. Maike Gennrich, Fahri Yildiz und Jan Köster verloren allesamt. Auch Gerhard Pietrek am Spitzenbrett sah nicht gut aus. [weiter] weiter


Vorschau A-Klasse: Altbach III - Wernau II

Vorschau A-Klasse: Altbach III - Wernau II

31.10.2011. Den zweiten Sieg will der Schachklub Wernau II am Sonntag in der A-Klasse einfahren. Gegen das Schlusslicht Altbach III sollte dies auch gelingen. Die Altbacher gingen gegen ihre zweite Mannschaft mit 2:6 unter, während Wernau die SG Filder II mit 5:3 bezwang. Wernau steht jetzt auf dem dritten Tabellenplatz und will alles daran setzen, weiter nach oben vorzustoßen. Nach einem Kur-Aufenthalt kehrt Gerhard Pietrek ans Spitzenbrett zurück. Damit gewinnt das Team weiter an Schlagkraft. [weiter] weiter


Wernau II startet erfolgreich in Saison

Wernau II startet erfolgreich in Saison

24.10.2011. Die zweite Mannschaft des Schachklubs Wernau hat ihr Auftaktspiel in der A-Klasse gewonnen. Gegen die SG Filder II siegte das Team mit 5:3. Für Wirbel sorgte eine angebliche Zeitüberschreitung. Wernau begann stark. Thomas Uhl überspielte seinen Gegner bei vollem Brett, startete einen Mattangriff und sorgte für das 1:0. Ein ähnlich guter Angriff gelang Mathias Pless, dem man die einjährige Pause nicht anmerkte. Er erhöhte zum 2:0. Norbert Boceck und Oliver Haber hatten nicht so viel Fortune, beide mussten ihre Partien abgeben. Beim Stand von 2:2 war Kapitän Peter Trautmann zur Stelle. Er konterte mit einem Turmschach die Mattdrohung seines Gegners, sammelte anschließend sechs (!) Bauern ein und gewann sicher. Während der junge Fahri Yildiz noch Lehrgeld bezahlen musste, gewann sein Bruder Berkay kampflos. [weiter] weiter


Tabellenführung verteidigt

Tabellenführung verteidigt

17.10.2011. Der Schachklub Wernau gibt sich auf dem Weg zur Meisterschaft keine Blöße. In der zweiten Runde der Kreisklasse schlug das Team von Kapitän Carsten Stein den SV Nürtingen III mit 5:3. Damit verteidigt der SKW die Tabellenführung vor Filder und Ostfildern II [weiter] weiter


Vorschau Kreisklasse: SV Nürtingen III - SK Wernau

Vorschau Kreisklasse: SV Nürtingen III - SK Wernau

10.10.2011. In der zweiten Runde der Schach-Kreisklasse trifft der SK Wernau am Sonntag auswärts auf den SV Nürtingen III. Nach dem 7:1-Auftaktsieg über Denkendorf ist der SKW optimistisch, auch die zweite Runde zu gewinnen. Die Nürtinger kamen zum Saisonauftakt über ein 4:4 gegen Wendlingen II nicht hinaus, obwohl der Gegner nur mit sieben Spielern antrat. Zudem ist Meisterschaftsfavorit Wernau wohl an allen Brettern nominell stärker besetzt. Sorge bereitet wieder einmal die dünne Personaldecke. [weiter] weiter


SKW schlägt zu: Kantersieg gegen Denkendorf

SKW schlägt zu: Kantersieg gegen Denkendorf

26.09.2011. Der Schachklub Wernau ist optimal in die Kreisklasse gestartet. Den TSV Denkendorf fertigte der Meisterschaftsfavorit mit 7:1 ab. Dabei ging keine einzige Partie verloren. Mit dem hohen Sieg hat Wernau die Tabellenführung übernommen und will sie bis Saisonschluss nicht mehr abgeben. Gerhard Pietrek war wieder einmal der Schnellste, dieses Mal aber mit erfreulichem Ausgang. Der Wernauer opferte eine Figur, brachte aber im Gegenzug den gegnerischen König mit Dame, Türmen und Läuferpaar zur Strecke. Carsten Stein setzte den Denkendorfer Rasmussen matt und erhöhte auf 2:0. Nachdem Peter Trautmann ein Remis erkämpft hatte, schlug Cahit Yildiz zu. Er gewann die Dame und hatte fortan leichtes Spiel. So stand es 3,5:0,5 und Wernau ließ nicht locker. [weiter] weiter


Kreisklasse, Vorschau SK Wernau -TSV Denkendorf

Kreisklasse, Vorschau  SK Wernau -TSV Denkendorf

15.09.2011. Zum ersten Saisonspiel erwartet der SK Wernau am Sonntag um 9 Uhr den TSV Denkendorf. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga hat sich der Schachklub Wernau vorgenommen, die Kreisklasse umgehend wieder zu verlassen. Die Richtung erklärt sich von selbst. Gegen den TSV Denkendorf ist das Team von Kapitän Carsten Stein klarer Favorit, allerdings müssen die Wernauer auf der Hut sein. Denkendorf räumte in der vergangenen Saison in der A-Klasse alle Teams aus dem Weg und stieg verlustpunktfrei in die Kreisklasse auf. [weiter] weiter


Wernau ist klarer Favorit

Wernau ist klarer Favorit

08.09.2011. Fast zwei Jahrzehnte konnte sich der Schachklub Wernau in der Bezirksliga halten, doch im April war der bittere Abstieg besiegelt. In der kommenden Saison geht das Team von Kapitän Carsten Stein in der Kreisklasse an die Bretter - und die Mannschaft ist wild entschlossen, die Schmach umgehend wettzumachen. "Für uns zählt nur der Aufstieg", sagt der Mannschaftsführer und vieles spricht dafür, dass das Ziel auch erreicht wird. Betrachtet man die Ranglistenpunkte der einzelnen Spieler, ist Wernau klarer Favorit. Zwei SKW-Spieler, Carsten Stein und Hagen Stegmüller, müssten mit ihren Deutschen Wertungszahlen (DWZ) jenseits von 1900 eigentlich jede Partie gewinnen. [weiter] weiter


Viele Teilnehmer beim 13. Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier

Viele Teilnehmer beim 13. Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier

01.09.2011. Ilja Schneider hat das Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier des Schachklubs Wernau gewonnen. Der 26-jährige Bundesligaspieler aus Berlin blieb ungeschlagen und holte siebeneinhalb Punkte aus neun Spielen. Zweiter wurde Andreas Strunski (Stuttgart) vor dem Karlsruher Großmeister Vladimir Gurevich. Für den Sieger gab es 250 Euro Preisgeld. [weiter] weiter


Ilja Schneider gewinnt das 13. Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier

Ilja Schneider gewinnt das 13. Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier

29.08.2011. Ilja Schneider hat das 13. Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier des Schachklubs Wernau gewonnen. Der Internationale Meister aus Berlin blieb in neun Runden ungeschlagen und holte siebeneinhalb Punkte. Damit verwies der 26-Jährige den Stuttgarter Andreas Strunski sowie den Karlsruher Großmeister Vladimir Gurevich (beide 7 Punkte) auf die Ränge zwei und drei. Für den Sieger gab es 250 Euro Preisgeld. [weiter] weiter


Armin Jatzek-Turnier am Sonntag

Armin Jatzek-Turnier am Sonntag

22.08.2011. Für das 13. Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier des Schachklubs Wernau sind bereits zahlreiche Anmeldungen angegangen. Am Sonntag, 28. August, gehen im Wernauer Quadrium unter anderem zwei Fide-Meister an die Bretter. Das Turnier im Gedenken an den 1999 verstorbenen SKW-Ehrenvorsitzenden beginnt um 10 Uhr. Der Schnellschach-Modus mit maximal 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie soll den Zuschauern kurzweilige und spannende Partien bieten. Der Eintritt ist frei. [weiter] weiter


Jugendliche sind beim Jatzek-Turnier startgeldfrei

Jugendliche sind beim Jatzek-Turnier startgeldfrei

27.06.2011. Schon in zwei Wochen beginnt eines der größten Schachsport-Events in der Region. Zum 13. Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier des Schachklubs Wernau werden Spieler aus dem In- und Ausland erwartet. Für das Turnier im Gedenken an den 1999 verstorbenen SKW-Ehrenvorsitzenden hat der Schachklub die Stadthalle angemietet. Die ersten Figuren werden am Sonntag, 28. August, ab 10 Uhr über die Bretter gezogen. [weiter] weiter


Jugendschach floriert

Jugendschach floriert

27.06.2011. Einen Aufschwung erlebt derzeit die Jugendabteilung des Schachklubs Wernau. Rund ein Dutzend Jugendliche trainieren jeden Freitag im alten Rathaus ab 18 Uhr. Carsten Stein, Trainer des Württembergischen Schachverbands, und Jugendleiter Ingo Gennrich kümmern sich um die Nachwuchsspieler im Alter von sieben bis 15 Jahren. Das Training wird je nach individueller Spielstärke gestaltet. Anfängern werden Grundlagen wie Figurengewinn und Mattsetzen vermittelt, Fortgeschrittene erhalten Einblick in Spielaufbau und Endspieltechnik. [weiter] weiter


Wernau II steigt in A-Klasse auf

Wernau II steigt in A-Klasse auf

27.06.2011. Eine erfreuliche Nachricht hat den Schachklub Wernau erreicht. Wie Staffelleiter Stefan Auch mitteilte, steigt die zweite Mannschaft des SKW in die A-Klasse auf. Das Team von Kapitän Peter Trautmann hatte die Meisterschaft in der B-Klasse knapp verpasst, war allerdings unangefochten Zweiter geworden. Wie nun bekannt wurde, berechtigt auch dieser Platz zum Aufstieg. [weiter] weiter


Wernauer gut in Form

Wernauer gut in Form

26.04.2011. Beim Himmelfahrts-Schachturnier in Tamm spielten drei Wernauer stark auf. Bei den Erwachsenen holte SKW-Spieler Serkan Yildiz sogar den Sieg, es war der erste Turniersieg in seiner Karriere. Dabei überzeugte Yildiz vor allem mit seinem soliden Stellungsspiel. Aus einer gesicherten Deckung heraus startete er seine Gegenangriffe, die seine Konkurrenten ein ums andere Mal in Verlegenheit brachten. Letztlich verlor er keine einzige Partie und setzte sich gegen Ende souverän an die Spitze des Feldes. [weiter] weiter


Peter Brenner spielt stark

Peter Brenner spielt stark

11.04.2011. In der Einzelbilanz der Wernauer Bezirksligaspieler wird die Misere deutlich, die nach 17 Jahren zum Abstieg aus der Bezirksliga geführt hat. Unter den 119 Spielern, die alle Mannschaften in der Liga eingesetzt haben, landet der erste Wernauer auf Rang 18. Dagegen zieren auffällig viele Spieler das untere Tabellendrittel. [weiter] weiter


Bezirksliga, letzte Runde: Deizisau II - Wernau 4,5:3,5

Bezirksliga, letzte Runde:  Deizisau II - Wernau 4,5:3,5

06.04.2011. Der Schachklub Wernau ist in die Kreisklasse abgestiegen. Im letzten Saisonspiel verlor die Mannschaft gegen Deizisau II mit 3,5:4,5. Damit hat Wernau die vergangenen fünf Spiele in Folge verloren und findet sich erstmals auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Nach 17 Jahren Zugehörigkeit zur Bezirksliga steht nun der bittere Gang in die Kreisklasse Esslingen/Nürtingen an. [weiter] weiter


Bezirksliga, letzte Runde: Deizisau II - Wernau

Bezirksliga, letzte Runde: Deizisau II - Wernau

01.04.2011. In der letzten und alles entscheidenden Runde der Bezirksliga trifft der Schachklub Wernau am Sonntag auf Deizisau II. Die Ausgangssituation in der Liga ist so spannend wie nie zuvor. Sechs von zehn Mannschaften können noch absteigen, Wernau ist als Drittletzter mittendrin. Sollte Wernau noch einen Platz nach hinten rutschen, wäre der bittere Abstieg nach 17 Jahren in der Bezirksliga besiegelt. [weiter] weiter


Bezirksliga, 8. Runde: Wernau - Geislingen 2,5:5,5

Bezirksliga, 8. Runde: Wernau - Geislingen 2,5:5,5

14.03.2011. Der Schachklub Wernau hat das Schicksalsspiel um den Bezirksliga-Klassenverbleib verloren. Gegen Geislingen zeigte Wernau eine ingesamt schwache Leistung und ging mit 2,5:5,5 zu Recht unter. Einen Spieltag vor Saisonschluss liegt Wernau weiter auf dem drittletzten Rang, der wahrscheinlich zu einem Relegationsspiel berechtigt. Allerdings muss das Team von Kapitän Carsten Stein am letzten Spieltag gegen den Meisterschaftsfavoriten Deiziaus antreten. [weiter] weiter


Vorschau Bezirksliga: SK Wernau - SC Geislingen

Vorschau Bezirksliga: SK Wernau - SC Geislingen

07.03.2011. Der Begriff 'Schicksalsspiel' wird bisweilen überstrapaziert. Im Fall des Schachklubs Wernau ist er angebracht. Am Sonntag um 9 Uhr trifft das Wernauer Bezirksliga-Team auf Geislingen. Sollte Wernau auch gegen den Tabellenvorletzten verlieren, wäre der Abstieg in die Kreisklasse wohl nicht mehr zu vermeiden. Wernau hat aus den letzten fünf Spielen nur einen Punkt geholt und ist in der Tabelle nach hinten durchgereicht worden. Noch rangiert man zwei Punkte und zwei Plätze vor den Geislingern. [weiter] weiter


Drei Absteiger möglich

Drei Absteiger möglich

01.03.2011. Für den Schachklub Wernau wird es in der Bezirksliga ernst. Dieses Jahr könnte es bis zu drei Absteiger geben. Grund: Mehrere Mannschaften aus dem Bezirk Neckar/Fils kämpfen in Ober- und Verbandsliga gegen den Abstieg. Wenn sie sich nicht halten, füllen sie Landesliga und Bezirksliga auf. Die Folge wäre ein verschärfter Abstieg von der Bezirksliga in die Kreisklasse. [weiter] weiter


Bezirksliga, 7. Runde Plochingen - Wernau 5:3

Bezirksliga, 7. Runde  Plochingen - Wernau 5:3

21.02.2011. Jetzt steckt der Schachklub Wernau endgültig im Abstiegssumpf. In Plochingen verlor die Wernauer Bezirksliga-Mannschaft zum vierten Mal in Folge und wird nach hinten durchgereicht. Eine weitere Pleite gegen Geislingen am 13. März könnte schon das Aus bedeuten. Beim 3:5 in Plochingen bot Wernau den Zuschauern wieder alles, was man von ihr gewohnt ist: Pleiten, Pech und Pannen. Am stärksten machte sich erneut die dünne Personaldecke bemerkbar. Wernau trat mit drei Ersatzspielern an, mehr als ein halber Punkt sprang dabei nicht heraus. [weiter] weiter


Pietrek und Yildiz in Bestform

Pietrek und Yildiz in Bestform

14.02.2011. Die zweite Mannschaft des Schachklubs Wernau hat in der B-Klasse die Vizemeisterschaft errungen. Auch in der inoffiziellen Einzel-Rangliste haben die Wernauer gute Platzierungen vorzuweisen. Unter 61 Schachspielern aus fünf Vereinen rangieren die Wernauer Gerhard Pietrek und Fahri Yildiz in der Spitzengruppe. Der knapp 75-jährige Pietrek holte 3,5 von 4 möglichen Punkten und hatte damit die viertbeste Quote aller B-Klassen-Spieler. [weiter] weiter


Bezirksliga, 6. Runde: SK Wernau - VfB Reichenbach 3:5

Bezirksliga, 6. Runde: SK Wernau - VfB Reichenbach 3:5

31.01.2011. Achtbar hat sich der Schachklub Wernau in der Bezirksliga geschlagen. Gegen den haushohen Favoriten Reichenbach (Platz 2) verlor das Team von Kapitän Carsten Stein nur 3:5. Nach wie vor ist der Klassenverbleib realistisch. Gegen Reichenbach erwischte Hagen Stegmüller einen schwarzen Tag. Nach zwei Stunden lag seine Stellung in Trümmern und er konnte aufgeben. Kurz danach verlor Oliver Boceck am Spitzenbrett, auch Michael Späth musste die Segel streichen. Beim Stand von 0:3 erwachte in den Hausherren aber der Kampfgeist. Valentin Frommherz hatte im Läuferendspiel einen Mehrbauer, den Vorteil verwandelte er sicher in einen vollen Punkt. [weiter] weiter


Stein qualifiziert sich

Stein qualifiziert sich

24.01.2011. Bei der Kreismeisterschaft im Blitzschach hat der Wernauer Carsten Stein zugeschlagen. Stein landete bei dem Turnier in Wendlingen auf Platz sechs und qualfizierte sich damit für die Bezirksmeisterschaft Neckar/Fils in Neckartenzlingen. Der Wernauer sammelte acht von 13 möglichen Punkten, mit einem Zähler weniger musste sich Hagen Stegmüller begnügen. Er wurde Neunter und verpasste damit die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft um einen Platz. Chancen hat er noch als Nachrücker. Derweil vergeigte Serkan Yildiz (Platz 11) mit einer Niederlage in der letzten Runde den sicher geglaubten Qualifikationsplatz. [weiter] weiter


Bezirksliga, 5. Runde: SV Altbach - SK Wernau 5,5:2,5

Bezirksliga, 5. Runde:  SV Altbach - SK Wernau 5,5:2,5

18.01.2011. Die erwartete Niederlage hat der Schachklub Wernau im Bezirksliga-Spiel in Altbach kassiert. Eine starke Leistung zeigte lediglich Oliver Boceck am Spitzenbrett. Boceck nahm den nominell haushoch überlegenen Martin Scholl mit einem Läuferpaar ins Kreuzfeuer und nagelte den gegnerischen König in der Brettmitte fest. Die Attacke verschärfte er mit Dame und zwei Türmen, so dass der Gegner zwangsläufig einen Springer und bald danach die Partie verlor. Ein hübscher Sieg gelang auch Peter Brenner an Brett acht. Nachdem er lange Zeit mit einem Bauern weniger auskommen musste, überraschte er seinen Gegner mit einer Springergabel. Er gewann einen Turm, damit war die Partie entschieden. [weiter] weiter


B-Klasse, 4. Runde: SK Wernau II - SC Ostfildern V 8:0

B-Klasse, 4. Runde: SK Wernau II - SC Ostfildern V 8:0

10.01.2011. Mit dem höchstmöglichen Sieg von 8:0 hat die zweite Mannschaft des Schachklubs Wernau den SC Ostfildern V aus dem alten Rathaus gefegt. Im vierten Saisonspiel der B-Klasse zeigte das Team von Kapitän Peter Trautmann genau die Spielfreude, die zuletzt so schmerzlich vermisst wurde. Das 1:0 gelang Fahri Yildiz mit einem sehenswerten Mattangriff. Auf 2:0 erhöhte Norbert Boceck, der einen Turm für den Springer gewann und sicher mattsetzte. Das 3:0 ging auf das Konto von Oliver Haber, der mit 3 Leichtfiguren die Dame einfing. [weiter] weiter


©   Copyright 2015   ·   Schachklub Wernau e.V.   ·   www.sk-wernau.de  ·   Impressum   ·  Datenschutz