Schachklub Wernau e.V.

Wernauer Gegner unter Manipulations-Verdacht

willy
Willy Petkof siegte für Wernau im dritten
Spiel zum dritten Mal

06.02.2018. Das Kreisklassen-Spiel zwischen dem Schachklub Wernau II und Ostfildern III schlägt hohe Wellen. Das Spiel endete 6,5:1.5 für Wernau, doch das war am Ende Nebensache. Wie sich herausstellte, hatte Ostfildern zunächst einen Aufstellungs-Fehler begangen. Ein Vereinsmitglied war am selben Spieltag zeitgleich in zwei Nellinger Kreisliga-Teams (Ostfildern II und Ostfildern III) als aktiver Spieler gemeldet. Das ist zum einen technisch umöglich (ein Spieler kann sich nicht zur selben Zeit an zwei verschiedenen Orten aufhalten), zum anderen ist eine solche Doppelmeldung wie in allen anderen Sportarten verboten. Verschärfend wirkt sich aus, dass Ostfildern offenbar nachträglich versuchte, diesen Aufstellungs-Fehler im elektronischen Melde-System des Schachverbands Württemberg zu korrigieren. [weiter] weiter

SK Wernau qualifiziert sich für württembergische Meisterschaft

blitz
Teamchef Serkan Yildiz (Mitte) mit den erfolgreichen
Wernauer Blitzschach-Spielern FM Josef Gheng (v.l.), Wilhelm Haas, Frank Wiesner und Oli Boceck

31.01.2018. Riesen-Erfolg für den Schachklub Wernau. Erstmals in der 70-jährigen Vereinsgeschichte hat sich der SKW für eine württembergische Meisterschaft qualifiziert. Bei der Bezirksmeisterschaft im Blitzschach schaffte Wernau in einem hochkarätigen Feld den dritten Platz: Nur Oberligist Bebenhausen und Verbandsligist Nürtingen landeten bei dem Turnier in Ebersbach weiter vorne. Überragend für Wernau spielte Oliver Boceck. Er holte acht Punkte aus 14 Partien und schlug reihenweise nominell stärke Spieler aus höheren Ligen. Am Spitzenbrett überzeugte FM Josef Gheng mit 10,5 Punkten. Den Erfolg komplettierten Wilhelm Haas (7) und Frank Wiesner (5,5). Am 3. März fährt Wernau zur württembergischen Blitzschach-Meisterschaft in Spraitbach (Ostalbkreis). Dort müssen alle Spieler wieder hellwach sein. [weiter] weiter

SK Wernau bleibt auf Titel-Kurs

oliver
Volle Konzentration: Oliver Boceck gewann
nach fünf Stunden für Wernau

22.01.2018. Der Schachklub Wernau bleibt in der Bezirksliga das Maß aller Dinge. Auch gegen den Dicken Turm Esslingen II gewann der SKW überzeugend. Nach dem 7:1 ist den Wernauern die Meisterschaft kaum noch zu nehmen. Die Esslinger hielten lange Zeit gut mit und nichts deutete darauf hin, dass die Gäste mit einer vernichtenden Niederlage nach Hause gehen würden. Hagen Stegmüller gewann für Wernau kampflos, danach tat Meinhard Matzeit mit einem schönen Zwei-Springer-Angriff dasselbe. Frank Wiesner stand gegen Esslingens Bernd Stüben auf Verlust, doch der Wernauer mogelte sich unter tatkräftiger Mithilfe des Gegners aus seinem Loch heraus. Remis! Carsten Stein musste lange kämpfen, ehe seine Schwerfiguren (Dame, Turm) ins gegnerische Lager eindrangen. Er erhöhte für Wernau zum 3,5:0,5. [weiter] weiter

Termine
25.02.2018 TSV Grafenberg 1 - SKW 2
25.02.2018 SC Geislingen 1 - SKW 1
18.03.2018 SKW 2 - SG Filder 1

Schachrätsel des Tages
.
©   Copyright 2015   ·   Schachklub Wernau e.V.   ·   www.sk-wernau.de