Schachklub Wernau e.V.

Bezirksliga, 8. Runde SF Plochingen - SK Wernau 1,5:6,5

bacher-yildiz
Serkan Yildiz (rechts) kämpfte gegen Plochingen
am längsten und wurde belohnt

20.03.2017. Auftrag ausgeführt! Vor dem Spiel gegen Plochingen hatte SKW-Kapitän Serkan Yildiz gefordert, den jahrzehntelangen Dauer-Rivalen aus Plochingen zu ?zerlegen?. Das gelang mit dem 6,5:1,5 eindrucksvoll. Plochingen versuchte im Bezirksliga-Duell alles, bekam aber nichts. Sogar Spitzenspieler Matthias Stohrer wurde erstmals in dieser Saison eingesetzt - ausgerechnet gegen Wernau. Dabei ging es für beide Mannschaften in der Liga weder um Auf- noch Abstieg. Als Erstes stürmte Axel Naumann am Spitzenbrett nach vorn. Er zerpflückte den indisponierten Plochinger Schwilk mit einem Springer-Angriff nach wenigen Zügen. Carsten Stein brauchte etwas länger, um den Plochinger Porzer zu überspielen. Ein schönes Springer-Opfer mit anschließendem Damengewinn brachte den Sieg. [weiter] weiter

Bezirksliga, 7. Runde Wernau - Nabern 5:3

skw2
Die zweite Mannschaft vor dem Punktspiel
in Nabern

20.02.2017. Der Schachklub Wernau hat das Siegen noch nicht verlernt. Gegen Nabern zeigte das ersatzgeschwächte Team (ohne 4 Stammspieler) eine ansprechende Leistung und gewann souverän 5:3 gegen Nabern. Michael Späth eroberte rasch einen Bauern und bot Remis an, was sein Gegner erleichtert annahm. Stefan Zimmermann bewährte sich in seinem Bezirksliga-Debüt mit einer tadellosen Leistung und holte ebenfalls einen halben Punkt. Weitere Unentschieden kamen an den Brettern von Axel Naumann und Oliver Boceck zustande. Den Gesamtsieg sicherte Wernau an anderer Stelle. Wilhelm Haas fand zurück in die Erfolgsspur und ließ dem Naberner Minh Tran keine Chance. Danach steuerte Antonio Domingos einen weiteren vollen Punkt bei. Einen Glanzpunkt setzte Serkan Yildiz. [weiter] weiter

Bezirksliga, 6. Runde Göppingen II - Wernau 5:3

Carsten
Carsten Stein (r.) bot dem Publikum eine
spannende Partie

06.02.2017. Das war's. Nach der dritten Saison-Niederlage muss der SK Wernau an die Meisterschaft keinen Gedanken mehr verschwenden. Gegen Göppingen II gab es ein enttäuschendes 3:5. Beim Tabellennachbarn startete Wernau mit einem Sieg Axel Naumanns am Spitzenbrett. Danach zeichnete sich schnell ab, dass im SKW-Getriebe nicht das Leichtlauf-Öl flutscht, sondern kiloweise Sand knirscht. Valentin Frommherz fehlt die Spielpraxis, er verlor erneut. Antonio Domingos scheiterte überfordert an Brett acht. Und Wilhelm Haas, Neuzugang aus der Oberliga, kommt nicht in Tritt. Er ließ sich in der Sizilianischen Eröffnung übertölpeln und verlor gegen einen nominell weit schwächeren Gegner. Dazu gab es drei Remis von Yildiz, Stegmüller und Wiesner. [weiter] weiter

Termine
02.04.2017 SKW 1 - SSG Fils-Lauter
23.04.2017 SKW 2 - SV Dicker Turm Esslingen 4

Schachrätsel des Tages
.
©   Copyright 2015   ·   Schachklub Wernau e.V.   ·   www.sk-wernau.de